Unsere Geschichte

Unsere Geschichte

Ein Streifzug durch die Geschichte der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde (EFG) Bamberg - Baptisten

 

  • 1945  – Viele Flüchtlinge aus Ostpreußen, Polen, Ungarn, Schlesien, Rumänien und Russland lassen sich in Bamberg und der näheren Umgebung nieder

  • 06. Oktober 1946 – Erster Gottesdienst in der ehemaligen Marienkapelle, Judenstraße 1. Mehr als 100 Anwesende füllen den Raum

  • 27. Oktober 1946 – Erste Gemeindeversammlung. Die EFG Bamberg konstituiert sich als selbstständige Gemeinde mit 60 Mitgliedern

  • Januar 1947 – Pastor Alfred Lück  wird als erster Prediger der Gemeinde berufen. Am 13. Juli 1947 findet die Einführung statt.

  • Sept. 1947 – erster Taufgottesdienst

  • Frühjahr 1948 – Festlegung der Gemeindestrukturen,  der Raumbelegung, des Kindergottesdienstes, des Gemeindegebietes (Hassfurt, Forchheim, Rentweinsdorf, Ebern)

  • Februar 1949 –  Erste große Evangelisation mit dem Bundesevangelisten Franz Lüllau

  • Juli 1949 – Wahl des neuen (2.) Pastors der Gemeinde: Georg Lorenz; Dienstbeginn am 4. September.

  • 26. Juli 1951 –  Unterzeichnung des Kaufvertrags der Marienkapelle in der Judenstraße 1

  • 02. September 1951 –  Einweihung mit 500 Anwesenden

  • 1954 bis 1958 – Ditmar Junge ist Pastor in BA (heute Brasilien)

  • 14. Juni 1959 – Einführung von Pastor Eberhard Walter

  • 02. Oktober 1966 – 20 Jahre EFG Bamberg; Festgottesdienst

  • Die 70er Jahre waren geprägt durch die junge Gemeinde (Kreis junger Erwachsener, Jugend, Teenager, Jungen- und Mädchenjungschar, Sonntagschule (dem heutigen Kindergottesdienst). Besondere Veranstaltungen waren z.B.  „Lord´s Partys“, „Sing and Pray“ und Evangelistische Einsätze u.a. am Gabelmann.

  • 06. September 1970 – Jubiläum „500 Jahre Marienkapelle“

  • 03. Oktober 1971 – 25 Jahre EFG Bamberg

  • 1975 – Renovierung der „Marienkapelle“

  • 03. August 1975 – Einführung von Pastor Joachim Radtke

  • 1980 …..  – jährlich Evangelisationen (V. Spitzer, Berlin; R. Kriese, Wetzlar;  H. Stricker, Kempten; Musical „Die Zukunft“ – agape Sänger, Essen; M. Priebe, Marl)

  • 1984 – Die Marienkapelle wird in „Christuskirche“ umbenannt

  • 24. November 1996 – 50 Jahre EFG Bamberg

  • 1997 bis 2005 – Rüdiger Kuhn wird Pastor der Gemeinde

  • 02. April 2004 – Unterzeichnung des Kaufvertrags für das Grundstück in der Hallstadter Straße

  • 2005 bis 2008 – Pastoren-Vakanz

  • 09. September 2007 –  Beteiligung am „Tag des offenen Denkmals“ (Thema „Historische Sakralbauten“)

  • 28. September 2008 – Einführung von Pastor Viktor Dürksen

  • 24./25. Oktober 2008 – Umzug der Christuskirche von der Judenstraße ins neue Gemeindezentrum in der Hallstadter Straße

  • 23. November 2008 – Einweihung des neuen Gemeindezentrums